Arbeitszeiterfassung – viele Unternehmen ignorieren die Pflicht

Laut einer Umfrage der Gewerkschaft UNIA klagt eine Mehrheit der Büroangestellten über zu viel Stress. Umso wichtiger sei es, dass Arbeitnehmende ihre Arbeitszeiten genau erfassen können, fordert UNIA. Für die Arbeitgeber ist die Zeiterfassung schlicht nicht mehr zeitgemäss.

Das Logo von UNIA vor dem Hauptsitz in Bern.
Bildlegende: Ein Drittel der Befragten hat angegeben, dass in ihren Betrieben die Arbeitszeiten nicht oder nicht korrekt erfasst werden. Keystone

Weitere Themen:

In den Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und der Schweiz gibt es auch Misstöne: China will nicht mehr bloss die verlängerte Werkbank für Schweizer Firmen und andere Unternehmen aus dem Westen sein. Der Dienstleistungssektor wird deshalb gezielt gefördert, und das führt auch zu steigenden Löhnen. Das gefällt halt nicht allen ausländischen Investoren.

Im Gegensatz zum Salz, das auf das bereits entstandene Eis gestreut wird, kann Sole schon Stunden vorher versprüht werden. Ein Vorteil: Es wird weniger Salz benötigt, was die Umwelt schont und Kosten spart. Viele Gemeinden rüsten deshalb um. Doch nicht in allen Fällen ist Flüssigsalz besser.

Moderation: Karin Britsch