Armenien-Resolution: Massenmord an Armeniern war ein Genozid

Die Drohgebärden aus Ankara haben nichts gebracht. Mit bloss einer einzigen Gegenstimme hat der deutsche Bundestag eine Armenien-Resolution verabschiedet. Kernpunkt: Der Massenmord an bis zu 1,5 Millionen Armeniern vor über 100 Jahren wird als Völkermord eingestuft

Ein Demonstrant mit armenischen Flaggen vor dem Reichstag, dem Sitz des Bundestags in Berlin.
Bildlegende: Ein Demonstrant mit armenischen Flaggen vor dem Reichstag, dem Sitz des Bundestags in Berlin. Reuters

Weitere Themen:

Ein Dach über dem Kopf für Flüchtlinge aus Syrien, eine Lehre für Jugendliche in Bangladesch, eine Fluss-Renaturierung in Polen - das sind alles Projekte, bei denen sich die Schweiz engagiert. Geht es nach dem Nationalrat soll dies auch so bleiben. Mit einer knappen Mehrheit hat der Rat nämlich entschieden, gut elf Milliarden Franken für die Entwicklungshilfe zu reservieren - etwa gleich viel, wie bis jetzt.

Jederman kann auf der Plattform «Airbnb» sein Haus oder seine Wohnung zur Miete ausschreiben. Auch in der Schweiz wird «Airbnb» rege genutzt - die Anzahl Angebote auf Airbnb hat sich letztes Jahr verdoppelt - und ein Ende des Wachstums ist nicht absehbar. Das birgt auch Probleme - und zwar so, dass die Behörden nun handeln wollen.

Moderation: Patrik Seiler