Ausbeutung syrischer Flüchtlingskinder in der Türkei

Die BBC hat in türkischen Textilfabriken erschreckende Zustände aufgedeckt. Syrische Flüchtlingskinder leisten in Textilfabriken Zwölf-Stunden-Schichten zu Hungerlöhnen. Produziert würde für Bekleidungsmarken wie Zara, Mango und Marks&Spencer.

Zwei syrische Jungen arbeiten in einer Textilfabrik.
Bildlegende: Zwei syrische Buben in einer türkischen Textilfabrik. Syrische Flüchtlingskinder sollen Zwölf-Stunden-Schichten leisten – zu Hungerlöhnen. Reuters

Weitere Themen:

Die US-Präsidentschaftswahl rückt näher. Einige glauben, das Ergebnis schon jetzt zu kennen und ziehen bereits Bilanz – unter ihnen ist auch der bekannte republikanische Meinungsforscher Frank Luntz.

Die Kämpfe um die Rückeroberung Mossuls im Norden Iraks dauern an. Der Bericht über die Begegnung mit einer Gruppe Dorfbewohner, die aus dem islamistischen Kalifat auf die kurdische Seite der Front geflohen sind.

Moderation: Daniel Hofer