Berlin – Behörden gehen von terroristischem Hintergrund aus

Nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am Montagabend bleibt unklar, wer der Lenker des Sattelschleppers war, der für den Tod von 12 Menschen verantwortlich ist. Es gebe noch keine gesicherten Informationen, sagt Generalbundesanwalt Peter Frank.

Eine deutsche Flagge vor einem Weihnachtsmarkt auf Halbmast.
Bildlegende: Nach dem Anschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt: Trauerbeflaggung in ganz Deutschland. Keystone


Weitere Themen:

Der mutmassliche Schütze in der Zürcher Moschee hat bereits vorher einen Mann erschossen. Es handle sich dabei nicht um Terroranschläge, sagt die Polizei. Bei der Suche nach dem Motiv tappen die Ermittler aber noch im Dunkeln.

Als Facebook den Chat-Dienst Whatsapp schluckte, versicherte er, die Whatsapp-Nutzerinnen und -Nutzer hätten nichts zu befürchten, ihre Daten seien sicher. Aber die Whatsapp-Daten gehen sehr wohl zu Facebook. Das ruft nun die EU-Wettbewerbsbehörden auf den Plan.

Moderation: Patrik Seiler