Berns Sozialwohnungen wieder für Berns Arme

Jahrelang hat Bern Sozialwohnungen vergeben, ohne danach regelmässig die finanzielle Situation der MieterInnen zu prüfen. 2011 wurde alles neu: «Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser». Nun zeigt sich, dass immer noch 50 Prozent der MieterInnen subventionierter Wohnungen zuviel verdienen.

Weitere Themen:

Eine Entschuldigung: Ja. Finanzielle Wiedergutmachung: Nein. So sieht der Schweizerische Bauernverband die Lage in Sachen Wiedergutmachung für ehemalige Verdingkinder. Die Bauern hätten die Politik der fürsorgerischen Zwangsmassnahmen nicht beschlossen. Rechtlich stünden Bund, Kantone und andere Organisationen in der Pflicht. Bei den Betroffenen sorgt das für Konsternation und Widerspruch.

Schweizer Pensionskassen investieren Milliarden Franken in globalen Konzernen, die fossile Brennstoffe wie Öl, Kohle oder Gas fördern. Das hat keine Zukunft, sagen WWF, Greenpeace sowie SP und Grüne. Sie fordern den Ausstieg - bis in spätestens fünf Jahren.

Moderation: Andi Lüscher