Bewegung im Streit um den Finanzausgleich?

Die Geberkantone wollen weniger bezahlen. Nun gibt es erstmals Hinweise darauf, dass sie sich damit durchsetzen könnten.

Ausgerechnet der grösste Nehmerkanton, Bern, soll bereit sein, mit weniger Geld aus dem Finanzausgleich zu planen. Laut Medienberichten könnte damit Bewegung in die Diskussion kommen. Im Gespräch mit Radio SRF nimmt Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf Stellung.

Der starke Franken treibt viele Schweizerinnen und Schweizer ins Ausland - zum günstigen Einkaufen. In der deutschen Stadt Konstanz sind die Einkaufstouristen nur beim Gewerbe gern gesehen - Einwohner hingegen beklagen sich zunehmend über das Verhalten der ausgabefreudigen Besucher.

Wer Zug fährt, bezahlt über sein Billet automatisch den sogenannten Trassenpreis - einen Betrag, der in die Infrastruktur den Bahn fliesst, zum Beispiel ins Schienennetz. Nun will der Bund die Trassenpreise erhöhen - und stösst damit auf Widerstand.

Moderation: Isabelle Maissen