Bundesgericht gibt Spital recht

Eine Bieler Klinik verlangt von Zeugen Jehovas vor Operationen die Einwilligung zur Bluttransfusion im Notfall. Sonst wird die Behandlung abgelehnt. Ein abgewiesener Zeuge Jehovas klagte daraufhin gegen die Klinik wegen Diskriminierung - und verlor vor Bundesgericht.

Zeugen Jehovas glauben, dass sie keine Bluttransfusionen erhalten dürfen.
Bildlegende: Zeugen Jehovas glauben, dass sie keine Bluttransfusionen erhalten dürfen. Keystone

Und:

Ein Mann lehnt aus religiösen Gründen im Notfall eine Bluttransfusion ab. Der Arzt kommt in ein Dilemma, weil er den hypokratischen Eid geschworen hat und Leben retten muss. Gespräch mit Nikola Biller-Adorno, Professorin für biomedizinische Ethik an der Uni Zürich.

Ein Wissenschafter sammelt im Einverständnis mit Facebook 50 Millionen Daten von Facebook-Benützern. Diese Daten gibt er an eine Analysefirma weiter um sie auszuwerten. Diese Firma benützt dann die Daten aber gleich noch um den amerikanischen Wahlkampf zu beeinflussen. Wäre ein solcher Missbrauch auch in der Schweiz möglich?

Moderation: Danièle Hubacher