Bundesrat verzichtet auf Revision der Lex Koller

Vor 30 Jahren hat ein Bundesrat ein Gesetz eingebracht, wonach Ausländer nur beschränkt in der Schweiz ein Chalet oder eine Wohnung kaufen können. Der Bundesrat wollte diese sogenannte Lex Koller noch etwas verschärfen. Doch der Widerstand war gross und darum begräbt er nun seine Pläne ganz.

Zweitwohnungen mit verschlossenen Fenstern im Villenquartier Sartons oberhalb Lenzerheide Valbella.
Bildlegende: Zweitwohnungen mit verschlossenen Fenstern im Villenquartier Sartons oberhalb Lenzerheide Valbella. Keystone

Weitere Themen:

Erbt jemand, dann denkt man in erster Linie an einen Batzen Geld oder ein Haus. Doch Tote können auch Schulden hinterlassen.Und das passiert in der Schweiz immer häufiger, wie eine Recherche von Radio SRF zeigt.

Eine «Jauchegrube» sei der Uno-Menschenrechtsrat, voreingenommen und seines Namens nicht würdig. Mit diesen Worten sind die USA aus dem Menschenrechtsrat ausgetreten. Die US-Regierung behauptet, man trete aus, gerade weil man die Menschenrechte achte. Glaubwürdig ist das aber nicht. Eine Einschätzung.

Moderation: Danièle Hubacher