Chaotische Situation an der slowenischen Grenze

Es sind bedrückende Bilder von durchnässten Flüchtlingen, die in der kalten Nacht ohne Schutz draussen übernachten müssen, weil Europa nicht mehr weiter weiss. Das kleine Land Slowenien mit seinen 2 Millionen Einwohnern ist heillos überfordert.

Weitere Themen:

Wie wird das neu zusammengesetzte Parlament im Dezember auf die Sparvorlage des Bundesrates reagieren? Die bürgerliche Sparfraktion ist grösser geworden. Personalverbände befürchten nun einen Stellenabbau beim Bundespersonal.

In Italien werden Beamte und Unternehmer in Handschellen abgeführt. Einmal mehr steht der Vorwurf im Raum, bei öffentlichen Aufträgen sei bestochen und betrogen worden. Im Fokus der Ermittlungen steht dieses Mal das nationale Amt für Strassenbau.

Moderation: Danièle Hubacher