Chinas Abkehr von der Ein-Kind-Politik

Nach mehr als drei Jahrzehnten schafft China die umstrittene Ein-Kind-Politik ab. Künftig werden allen Paaren zwei Kinder erlaubt. Die Wende in der staatlich verordneten Familienpolitik ist eine Reaktion auf die schnelle Alterung und die rückläufige Geburtenrate.

Weitere Themen:

Wer in den nächsten Monaten eine neue Wohnung mieten will, darf sich freuen. Die Mietzinse dürften an vielen Orten stagnieren oder gar sinken. Das zeigt der neuste Bericht zur Situation auf dem Schweizer Immobilienmarkt.

Ab nächstem Jahr werden im aargauischen Frick 300 Flüchtlinge in Mini-Häusern untergebracht. Die Uno stellt die sogenannten «Shelters» der Ikea-Stiftung normalerweise in Krisengebieten auf. Nun kommen sie erstmals auch in der Schweiz zum Einsatz.

Moderation: Karin Britsch