Der Bundespräsident sorgt für Irritation - am Holocaust-Gedenktag

Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar hat Bundespräsident Ueli Maurer eine Erklärung veröffentlicht. Maurer zeichnete das Bild einer standhaften und hilfsbereiten Schweiz im Zweiten Weltkrieg; die Schattenseiten erwähnte er mit keinem Wort.

Weitere Themen:

Das Hirnforschungsprojekt «Human Brain» erhält von der EU für die nächsten zehn Jahre eine halbe Milliarde Euro. Das Projekt wird den Forschungsplatz Schweiz verändern. Was das konkret bedeutet, sagt Fritz Schiesser, Präsident des ETH-Rats.

Das Vorrücken der Militärs in Mali ist begleitet von Übergriffen und Gräueltaten, verübt von Soldaten und Islamisten, aber auch von Zivilisten. Die Stammesältesten im Norden Malis mahnen zur Versöhnung; Patrik Wülser hat Timbuktus Bürgermeister getroffen.

Moderation: Brigitte Kramer