Der WM-Ball in der Folterkammer

Trotz Kritik von Goalies: Im Härtetest schneidet der «Telstar» gut ab.

Der Telstar bei einem Materialtest.
Bildlegende: Der Telstar bei einem Materialtest. Keystone

Getestet wurde der offizielle Ball für die Fussball-WM in Russland in einem Labor der EMPA in der Schweiz. Dafür wurde er auf diverse Arten malträtiert. Dazu unsere Reportage - und die Stellungnahme des Testleiters zur Warnung von Spitzengoalies, dieser Ball sei besonders flatterhaft.

Ausserdem: Das Formel-E-Rennen dieses Wochenende in Zürich raubt Anwohnern seit Wochen den Schlaf.

Moderation: Isabelle Maissen