Die politische Mitte hat zum Gripen-Nein beigetragen

Die 53 Prozent Nein-Stimmen zum Kampfjet Gripen am 18. Mai waren ein politischer Paukenschlag. Nun liegt die Untersuchung zum Urnengang vor. Sie zeigt: Die politische Mitte, die meistens armeefreundlich abstimmt, hat den Ausschlag gegeben zum Nein für die Gripen-Beschaffung.

Weitere Themen:

In der dritten Kriegswoche im Gazastreifen beklagen die Palästinenser bereits 600 Tote, darunter viele ZivilistInnen und über 100 Kinder. Diplomatische Bemühungen um einen Waffenstillstand sind bisher ohne Erfolg geblieben. Die Ereignisse bewegen die ganze Region. Stimmen aus dem Westen Jerusalems.

In Brasilien konnten sich die weltbesten Fussballer auf der ganz grossen Bühne präsentieren. Darum dreht sich das Transferkarussell zurzeit schnell. Der kolumbianische WM-Torschützenkönig James Rodriguez etwa hat eben bei Real Madrid unterschrieben. Bei Schweizer WM-Spielern sind Transfers kaum Thema. Warum?

Moderation: Andi Lüscher