Die Raiffeisen-Bank stellt alle und alles auf den Prüfstand

Raiffeisen-Interimspräsident Pascal Gantenbein lässt die Vorgänge in der Bank akribisch genau untersuchen, personelle Folgen sind für ihn nicht ausgeschlossen.
Bildlegende: Raiffeisen-Interimspräsident Pascal Gantenbein lässt die Vorgänge in der Bank akribisch genau untersuchen, personelle Folgen sind für ihn nicht ausgeschlossen. Keystone

Seit über eineinhalb Monaten nun sitzt der ehemalige Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz in Untersuchungshaft. Derweil versucht der Interims-Verwaltungsratspräsident der Bank, Pascal Gantenbein, das Vertrauen in die Genossenschaft wieder herzustellen. Personelle Konsequenzen an der Spitze der Raiffeisen schliesst Gantenbein erstmals explizit nicht aus.

Weitere Themen:

Wer sitzt für die nächsten fünf Jahre im Kanton Genf in der Kantonsregierung, wer im Parlament - die Bewohnerinnen und Bewohner des westlichsten Schweizer Kantons waren dazu aufgerufen, genau das zu bestimmen.

und

Bis ungefähr 1996 war die Diagnose "HIV positiv" für viele betroffene Menschen ein Todesurteil. Nach 1996 gab es die ersten wirksamen Medikamente. Heute leben die meisten HIV-positiven Menschen in Ländern mit einer guten Gesundheitsversorgung ein ganz normales Leben, das Virus ist bei ihnen vollkommen unterdrückt, sie sind nicht ansteckend.

Bis 2030 will die Uno das HI-Virus weltweit ganz zum Verschwinden bringen.

Was für einige Länder vielleicht erst einmal eine Vision bleibt, ist für die Schweiz durchaus im Bereich des Möglichen. Die Aidshilfe Schweiz spricht davon, dass bei uns die Endphase im Kampf gegen HIV begonnen habe.

Moderation: Patrik Seiler