Doping: Schwere Vorwürfe an Leichtathletik-Weltverband

Die unabhängige Kommission der Welt-Anti-Doping-Agentur wirft dem Leichtathletik-Weltverband IAAF komplettes Versagen im Kampf gegen Doping und Korruption vor; der frühere IAAF-Präsident Lamine Diack sei der Hauptverantwortliche. Die Korruption habe System, steht im Bericht der WADA.

Das Logo des IAAF am Hauptsitz in Monaco.
Bildlegende: Der Skandal ist grösser als angenommen: Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA erhebt massive Vorwürfe gegen den Leichtathletik-Weltverband IAAF. Reuters

Weiter:

In der Nordwestschweiz gab es am Mittwoch für zehntausende Leute kein Fernsehen, kein Telefon und kein Internet mehr. Grund dafür war eine Störung bei der Swisscom.

Moderation: Danièle Hubacher