Dritter Prozess im Fall Erwin Sperisen

Zum dritten Mal steht der ehemalige Chef der Nationalpolizei von Guatemala vor Gericht: Wegen Mordes wurde er bereits zweimal zu lebenslanger Haft verurteilt. Seine Anwälte plädieren aber auf Freispruch. Wie stehen die Chancen für Erwin Sperisen? Fragen an Barbara Colpi, Westschweiz-Korrespondentin.

Erwin Sperisen, der schweizerisch-guatemaltekischer Polizeioffizier steht zum dritten Mal vor Gericht. Archivbild 2016.
Bildlegende: Erwin Sperisen, der schweizerisch-guatemaltekischer Polizeioffizier steht zum dritten Mal vor Gericht. Archivbild 2016. Keystone

Weitere Themen:

Tempo 30 aus Sicherheitsgründen ist breit akzeptiert. Nicht aber, wenn das Tempo wegen Lärm gesenkt werden soll. Nun gibt es Versuche, bei denen Tempo 30 nur in der Nacht gelten soll. Könnte der Kompromiss Fronten aufweichen? Reportage aus Zürich und Gespräch mit Hartmut Topp, Professor am Institut für Mobilität und Verkehr.

Vor dem Start des neuen Online-Magazins «Republik» Anfang Jahr war der Hype gross: Das Projekt hatte über Crowdfunding über drei Millionen Franken gesammelt und seinen Abonnenten nichts weniger als die «Rettung des Journalismus» versprochen. Nun ist die erste Aufregung vorbei – Zeit für eine Bilanz nach rund 100 Tagen.

Moderation: Isabelle Maissen