Eine bessere Welt dank der UNO-Milleniumsziele?

Bis 2015 wollte die UNO die Armut in der Welt halbieren, Kindern Zugang zu Bildung verschaffn, den Hunger bekämpfen und sich für Frieden und Sicherheit engagieren. Einiges ist erreicht worden: Die Armut etwa ist weltweit zurückgegangen. Auf anderen Gebieten fällt die Bilanz eher ernüchternd aus.

Weitere Themen:

In ganz Kenia finden Demonstrationen gegen die Regierung von Präsident Kenyatta statt. Dazu aufgerufen hat Oppositonsführer Odinga. Er macht Präsident Kenyatta für ethnische Spannungen, für Korruption, für steigende Preise für den zusammengebrochenen Tourismus verantwortlich. Fragen in die Hauptstadt Nairobi.

Die australische Regierung hat zugegeben, tamilische Bootsflüchtlinge auf offener See an Sicherheitskräfte aus Sri Lanka übergeben zu haben. Zuvor hatten sich die australischen Behörden nur gerade ein paar Minuten Zeit genommen, um die Asylanträge zu prüfen - per Videokonferenz.

Moderation: Danièle Hubacher