EU-Parlament verweigert Beratung zu Visa-Freiheit für Türkei

Die im Rahmen des Flüchtlingsabkommens EU-Türkei von der Türkei gewünschte Visa-Freiheit kann es nur geben, wenn Staatspräsident Erdogan die umstrittenen Anti-Terrorgesetze seines Landes ändert. Der zuständige EU-Parlamentsausschuss zeigt sich nicht bereit, das Thema vorher zu beraten.

Eine türkische und eine EU-Flagge.
Bildlegende: Das EU-Parlament legt die Visa-Verhandlungen mit der Türkei aufs Eis. Reuters

Weitere Themen:

Die französische Regierung greift bei der umstrittenen Lockerung des Arbeitsrechts zu grobem Geschütz: Angesichts des Widerstandes aus den eigenen Reihen will sie die umstrittene Reform ohne Parlamentsabstimmung in Kraft setzen. Die Opposition spricht von einer Bankrotterklärung der Regierung.

320'000 Daten über Offshore-Firmen sind nun frei zugänglich, die Daten zu den Panama Papieren stehen für alle online. Auch die Eidgenössische Steuerverwaltung durchforstet diese Daten nun.

Moderation: Daniel Hofer