EU will Flüchtlingsabkommen mit Türkei nicht gefährden

Der türkische Präsident Erdogan droht der EU. Wenn die EU ihre Position zur Türkei verschärfe, dann kündige die Türkei das Flüchtlingsabkommen auf. Erdogans Worte sind eine Reaktion auf eine Forderung des EU-Parlaments, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abzubrechen.

Der türkische Präsident Tayyip Erdogan droht: «Wenn Ihr noch weitergeht, dann werden diese Grenzübergänge geöffnet.»
Bildlegende: Der türkische Präsident Tayyip Erdogan droht: «Wenn Ihr noch weitergeht, dann werden diese Grenzübergänge geöffnet.» Reuters

Weitere Themen:

Im Oberwallis sind die Leute heute wahrlich aus dem Häuschen - Grund dafür sind sieben Kilometer Autobahn. Sieben Kilometer, die zum Ausbau der Autobahn A9 gehören, die - einmal ganz fertig - dann durch das ganze Wallis hinauf führen soll. Vor einer Stunde fuhr das erste Auto über das neue Teilstück.

Der grösste Schlachtviehmarkt der Schweiz ist umgezogen. Seit dieser Woche findet er jede Woche im Luzernischen Eschenbach statt. Eine sehr traditionelle Art, Vieh zu verkaufen - an der man eisern festhält. Warum - das hat sich Beat Vogt hat im Luzerner Seetal erklären lassen.

Moderation: Patrik Seiler