Explosion in Sankt Petersburg

Mindestens zehn Menschen sind bei einer Explosion in der U-Bahn der russischen Metropole Sankt Petersburg ums Leben gekommen; weitere 50 wurden verletzt, wie die russischen Behörden bekannt gegeben haben. Sie schliessen einen Terroranschlag nicht aus.

Sicherheits- und Hilfskräfte im Einsatz vor der Metrostation.
Bildlegende: Sicherheits- und Hilfskräfte im Einsatz vor der Station Sennaja Ploschad in Sankt Petersburg. Reuters

Weitere Themen:

Schweizweit gibt es acht Orte, wo Frauen ihre Babys anonym an einem sicheren Ort abgeben können. Gesundheitlich und rechtlich sind die sogenannten Babyfenster jedoch umstritten. Immer mehr Spitäler bieten deshalb auch die sogenannte vertrauliche Geburt an, seit neuestem auch das Kantonsspital im solothurnischen Olten.

François Hollande ist der französische Präsident mit den schlechtesten Beliebtheitswerten aller Zeiten; dabei hatte vor fünf Jahren alles hoffnungsvoll begonnen: Er wolle ein «normaler Präsident» sein, sagte Hollande damals. Seine Amtszeit war dann alles andere als normal. Der Rückblick.

Moderation: Danièle Hubacher