Explosion in überfluteter Chemie-Fabrik bei Houston

In einer unter Wasser stehenden Chemie-Fabrik in der Nähe der texanischen Metropole Houston hat sich eine Explosion ereignet. Zwei Detonationen seien in der Anlage in Crosby zu hören gewesen, teilte der Konzern Arkema mit. Es bestehe die Gefahr weiterer Explosionen.

Die in der Fabrik Arkema gelagerten Chemikalien hätten dringend gekühlt werden müssen. Jegliche Stromversorgung war ausgefallen, so dass eine Explosion nicht mehr zu verhindern war.
Bildlegende: Die in der Fabrik Arkema gelagerten Chemikalien hätten dringend gekühlt werden müssen. Jegliche Stromversorgung war ausgefallen, so dass eine Explosion nicht mehr zu verhindern war. Keystone

Weitere Themen:

Ein neues Urteil des Bundesverwaltungsgerichts erlaubt die Rückschaffung von einigen Eritreern. Doch lässt sich das auch praktisch umsetzen?

Die Bewohner von Bondo durften seit dem Felssturz nur kurz in ihre Häuser zurück. Ihr Hab und Gut mussten sie grössenteils dort lassen - auch Patricia Guggenheim. Die Tochter des bekannten Schweizer Malers Varlin kümmert sich in Bondo um dessen Nachlass. Nur ein Teil der Werke konnte bisher evakuiert werden.

Moderation: Isabelle Maissen