Extrembergsteiger Ueli Steck ist in Nepal tödlich verunglückt

Er galt als einer der besten Solobergsteiger. Nun wollte Ueli Steck innerhalb von zwei Tagen zwei der höchsten Berge der Welt ohne Sauerstoffflaschen in einem Durchgang besteigen. Bei der Akklimatisierung in Nepal verunfallte der 40jährige Berner tödlich.

Ueli Steck im September 2015 am Fuss einer Kletterwand in Wilderswil.
Bildlegende: Ueli Steck im September 2015 am Fuss einer Kletterwand in Wilderswil. Keystone

Der Kanton Waadt hat eine neue Regierung und ein neues Parlament gewählt. Fünf bisherige Staatsräte sind im ersten Wahlgang wiedergewählt worden. Im Rennen um die zwei weiteren Sitze dürfte es einen zweiten Wahlgang geben.

Moderation: Karin Britsch