Fall Mörgeli: Uni Zürich entlässt Mitarbeiterin

Christoph Mörgeli mache als Leiter des medizin-historischen Museums an der Uni Zürich einen schlechten Job. So stand es vor über einem Jahr im Tagesanzeiger. Die Zeitung stützte sich auf vertrauliche Informationen, die sie von einer Professorin erhalten hatte. Nun wurde diese ebenfalls entlassen.

Weitere Themen:

Sozusagen im Tagesrythmus kommen neue Fakten zu Lausch-Angriffen des US-Gehimdienstes an die Öffentlichkeit. Die weltweite Empörung ist gross. Und auch bei uns sind Experten beunruhigt,  beim Bund zum Beispiel. In ihrem neusten Bericht brauchen sie deutliche Worte.

Die UBS, die Deutsche Bank, die niederländische Rabobank - sie alle haben heute für negative Schlagzeilen gesorgt. Sie alle werden einmal mehr von den Sünden der Vergangenheit eingeholt. Ein schlechter Tag für die Banken, doch die Misere hat System.

Moderation: Brigitte Kramer