Flüchtlinge - ein dunkler Tag für Österreich

In österreichischen Burgenland sind bis zu 50 Flüchtlinge tot in einem Lastwagen entdeckt worden. Der Fahrer ist offenbar auf der Flucht. Der innereuropäischen Schlepperei müsse endlich ein Ende bereitet werden, sagt Österreichs Innenministerin.

Weiter:

Zehntausende Flüchtlinge durchqueren Europa in Richtung Norden; die Westbalkan-Länder sind damit hoffnungslos überfordert - und fühlen sich von der EU im Stich gelassen. Diese hat es bis jetzt nicht geschafft, in der europäischen Flüchtlingspolitik einen gemeinsamen Nenner zu finden. In Wien findet zurzeit ein Treffen der Westbalkanstaaten mit der EU statt.

Die Jugendlichen, die an der Jugendsession im Bundeshaus, sind 14, 16 oder 20 Jahre alt. Der aktuelle Wahlkampf betrifft längst nicht alle von ihnen. Trotzdem haben sie eine Meinung zu vielen Themen, die die Erwachsenen bewegen - etwa zum Thema Flüchtlinge und Asyl. Aber auch anderes brennt ihnen unter den Nägeln.

Moderation: Isabelle Maissen