Friedens-Konferenz mit Jihad-Einschlag?

In Zürich sollten Anfang Mai muslimische Künstler und Prediger an einer internationalen Friedens-Konferenz auftreten. Nun hat die Besitzerin des Zürcher Veranstaltungsorts eine Durchführung der Konferenz verboten. Manchen der Gäste wird aber eine Nähe zu radikalen Islamisten nachgesagt.

Pin mit dem Logo des Islamischen Zentralrates Schweiz.
Bildlegende: Pin mit dem Logo des Islamischen Zentralrates Schweiz. zvg

Weitere Themen:

Die Französinnen und Franzosen trauen dem politischen System offenbar nicht mehr viel zu. Das haben die etablierten Parteien, die Sozialisten und die Konservativen gestern Abend deutlich zu spüren bekommen. Der junge, liberale Emmanuel Macron liegt zwei Prozentpunkte vor Marine Le Pen, die Frankreich aus der EU führen will.

In Dhakar, Bangladesh starben 2013 mehr als 1100 Menschen, als ein Gebäude zusammenbrach. Die Katastrophe von «Rana Plaza» legte die oft katastrophalen Arbeits-Bedingungen in der Textilindustrie bloss. Grosse westliche Bekleidungsketten gelobten Besserung. Aber insgesamt hat sich wenig getan.

Moderation: Danièle Hubacher