Gen-Weizenfeld in Zürich-Affoltern

Die Uni Zürich startet einen Anbauversuch mit Gen-Weizen, der weniger anfällig sein soll für Mehltau. Das Versuchsfeld in Zürich-Affoltern wird von der Forschungs-Anstalt Agroscope betrieben und streng bewacht, denn Gen-Pflanzungen sind umstritten und wurden in der Schweiz schon mehrmals zerstört.

Weitere Themen:

Die Volksrepublik China bekennt sich zu den Menschenrechten, sie sind in der Verfassung verankert. Der Uno-Menschenrechtsrat diskutiert zurzeit die Menschenrechtslage in China - auch wegen des Todes der Aktivistin Cao Shunli. Wegen friedlicher Proteste inhaftiert, erkrankte sie im Gefängnis - und starb, weil ihr Hilfe verweigert wurde.

Fast zwei Millionen EU-BürgerInnen haben die Initiative «Right To Water» - für sauberes Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung - unterschrieben. Bei einem lebensnotwendigen Gut wie Wasser soll nicht der Markt spielen. Bürgerinitiativen sind ein neues Instrument in der EU. Die EU-Kommission hat erklärt, wie sie mit der Forderung umzugehen gedenkt.

Moderation: Isabelle Maissen