Immer weniger öffentliche Besäufnisse

Eine neue grossangelegte Studie zum Suchtverhalten von Jugendlichen in der Schweiz zeigt: Die 15-Jährigen von heute trinken und rauchen deutlich weniger als noch vor vier Jahren. Ihr Konsum hat sich mehr als halbiert.

Weitere Themen:

Die grösste Flüchtlingsgruppe in der Schweiz sind die Eritreer. Sind sie wirklich bedroht? Ist eine Rückschaffung unmöglich? Für Antworten müsste es direkte Informationen und Kontakte in das abgeschottete Land am Horn von Afrika geben. Doch in Eritrea gibt es nicht einmal eine Schweizer Botschaft. Jetzt fordern Politiker, dies zu ändern.

Solange ein künstlich gezeugter Embryo noch im Reagenzglas ist, darf er heute nicht auf Krankheiten untersucht werden. Bundesrat und Parlament wollen das ändern; am 14. Juni wird über die Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PID) abgestimmt. Gesundheitsminister Alain Berset hat für die Vorlage geworben - obwohl sich der Bundesrat eine weniger weitgehende Liberalisierung gewünscht hätte.