In der Schweiz breiten sich die Masern aus

Das Bundesamt für Gesundheit hat darüber informiert, dass es immer mehr Fälle von Masern gibt. Masern sind gefährlich, weil sie zu Lungen- und Hirnhautentzündungen führen können. Seit dem vergangenen November haben sich 37 Menschen angesteckt; im gesamten Jahr 2015 waren es nur deren 36.

Jemand erhält eine Impfung gegen Masern in den Oberarm.
Bildlegende: An Masern erkrankt sind vor allem junge Leute, deren Eltern kritisch eingestellt waren gegen die Masern-Impfung. Junge Leute haben ein besonders hohes Risiko für Komplikationen. Keystone

Weitere Themen:

In der Schweiz gibt es bereits fünf grosse Outlet-Zentren, die Markenartikel zu reduzierten Preisen verkaufen. Nun soll im Kanton Thurgau – in Grenznähe zu Deutschland – das grösste Outlet-Center der Schweiz entstehen. In Zeiten, in denen der Einkaufstourismus boomt und der Onlinehandel Rekordumsätze verzeichnet, scheint das Vorhaben riskant. Ein Augenschein im thurgauischen Wigoltingen.

Leonteq, ein Unternehmen, das für Banken und Versicherungen komplizierte Anlageprodukte betreut, schien der neue Star an der Börse zu werden. Nun aber ist der Aktienkurs von Leonteq innert weniger Monate um über 80 Prozent eingebrochen. Grösste Aktionärin ist die Raiffeisenbank.

Moderation: Isabelle Maissen