Indonesien im Visier des «Islamischen Staats»?

Im Zentrum der indonesischen Hauptstadt Jakarta sind mehrere Bomben explodiert. Mindestens sieben Personen sollen getötet worden sein. Ein Polizeisprecher erklärte, man habe eine Drohung des IS erhalten.

Polizeikräfte stehen neben einem gepanzerten Fahrzeug vor dem Starbucks-Kaffe, wo einer der Anschläge stattgefunden hat.
Bildlegende: Der IS soll sich zum Anschlag in Jakarta bekannt haben. Wieviele Anhänger haben die Islamisten im grössten muslimischen Land der Welt? Bild: Polizeieinsatz an einem der Tatorte in Jakarta. Keystone

Weitere Themen:

Ein hoher Vertreter der jüdischen Gemeinde von Marseille hat seine Gemeinde aufgerufen, auf das Tragen der Kippa zu verzichten - nachdem ein Jugendlicher am Montag einen jüdischen Lehrer mit einem Messer angegriffen hatte. Der Aufruf löst in Frankreich viel Emotionen aus.

Gemäss Informationen der WHO ist Ebola in Westafrika besiegt; die Seuche hat über 11'000 Opfer gefordert. Vor zwei Jahren, als die Epidemie ausbrach, kannte die Medizin kein Mittel gegen die Krankheit. Viele Medikamententests fielen negativ oder unklar aus. Bei vielen Medikamenten weiss man heute noch nicht, ob und wie genau sie wirken.

Moderation: Danièle Hubacher