Info 3

Hintergründe zum tagesaktuellen Geschehen

Nach dem Flugzeugabsturz in der Ost-Ukraine sind immer mehr Experten vor Ort, die die Ursache untersuchen sollen. Unter den Experten ist auch ein Beobachter-Team der OSZE. Doch leicht gemacht wird es ihrnen nicht, wie der Beitrag von Auslandredaktorin Brigitte Zingg zeigt.

Weitere Themen:

Ein vermummter Mann zerrt gestern bei Lausanne ein 14-jähriges Mädchen in den Kofferraum eines Autos und fährt davon. Wenig später werden beide tot aufgefunden. Der frühere Lebenspartner der Mutter soll das Mädchen und sich selbst erschossen haben. Die Entführung war beobachtet und auch der Polizei gemeldet worden. Diese löste sofort eine Grossfahndung aus, aber keinen Entführungsalarm. Weshalb nicht? Rafael von Matt ging der Frage nach.

Hierzulande konsumiert jeder und jede rund 50 Kilogramm Fleisch pro Jahr. Ein Teil davon wird aus dem Ausland importiert. Die Menge wird durch Importbeschränkungen und Zollkontingente bestimmt. Neu geregelt ist seit diesem Jahr, wer wie viel Fleisch importieren darf. Konnten bisher Kontigente ersteigert werden, so hängt die Importmenge nun davon ab, wieviele Tiere jemand im Inland geschlachtet hat.

Moderation: Angélique Wälchli