Internationale Bemühungen gegen die Finanzkrise

In den USA haben die Finanzminister und Notenbankchefs der 185 IWF-Mitgliedsstaaten, darunter auch der Schweiz, ein konzentriertes Vorgehen gegen die Finanzkrise beschlossen. Und in Paris treffen sich noch heute die die Staats- und Regierungschefs der Euro-Gruppe um Wege aus der Krise zu beraten.

Weitere Themen:

Das Opel-Werk in Bochum steht seit zwei Wochen still; eine Folge der Finanzkrise.

Jörg Haider war bei seinem tödlichen Unfall am Samstagmorgen mit 142 km/h unterwegs; erlaubt gewesen wären dort 70 km/h.

Beiträge

  • Jörg Haider ist tot.

    Haider war zu schnell unterwegs

    Der tödlich verunglückte österreichische Politiker Jörg Haider ist zum Zeitpunkt seines Unfalls mit 142 km/h Stunde unterwegs gewesen. Damit war er mehr als doppelt so schnell wie erlaubt.

    Gemäss der Staatsanwaltschaft Klagenfurt betrug das Höchsttempo an der Unfallstelle 70 Stundenkilometer, knapp 100 Meter später ist Tempo 50 vorgeschrieben.

    Die technische Untersuchung des Wracks ergab zudem, dass Haiders Dienstwagen - ein drei Monate alter VW Phaeton - völlig in Ordnung war. «Jegliche Spekulationen über andere Ursachen für den Unfall sind damit hinfällig», sagte der zuständige Staatsanwalt.

    Andrea Mühlberger

Moderation: Danièle Hubacher