Iran: Scharfe Kritik am «Schauprozess» von Reformern

Nach dem Beginn eines Massenprozesses gegen 100 Oppositionelle ist in Iran scharfe Kritik am Regime laut geworden. Diverse Exponenten von Reformern meldeten sich zu Wort, sie warfen den Behörden vor, die Angeklagten mit Folter zu Gestädnissen gezwungen zu haben.

Weitere Themen:

Wegen der Krise geraten die Löhne in der Schweiz zunehmend unter Druck.

Die mexikanischen Drogenkartelle bauen ihre Drogenpflanzen immer öfter in kalifornischen Nationalparks an.

In Italien sorgt ein äthiopischer Flüchtlings-Film für Schlagzeilen.

Moderation: Daniel Hofer