Islamisten attackieren die grösste irakische Öl-Raffinerie

Sie gilt als eine Lebensader für die Iraker, die grösste Öl-Raffinerie des Landes in Beidschi. Sie gilt als entscheidend für die Kontrolle über weite Teile des Landes. Nun sollen islamistische Gotteskrieger auf ihrem Feldzug gegen den irakischen Staat diese Raffinerie übernommen haben.

Weitere Themen:

Die von Richterinnen und Richtern meist verhängte Busse ist die bedingte Geldstrafe. Die vor sieben Jahren eingeführte Sanktion schrecke Täter kaum ab, sagen Kritiker. Der Bundesrat will sie deshalb gleich wieder abschaffen. Der Ständerat hingegen hält an der bedingten Geldstrafe fest.

Die Vergabe der nächsten Fussball-Weltmeisterschaft in den Wüstenstaat Katar war wohl ein abgekartetes Spiel, und die Drahtzieher wollten gleichzeitig auch noch Fifa-Präsident Sepp Blatter absägen.

Moderation: Isabelle Maissen