Italien am Limit

Italien fordert seit Monaten Entlastung für das Land, mehr Unterstützung aus Europa, denn alle Schiffe mit auf dem Mittelmeer geretteten Flüchtlingen laufen italienische Häfen an. Basta - heisst es nun aus Italien. Die EU-Kommission in Brüssel hat sich mit dem Thema beschäftigt.

Afrikanische Flüchtlinge in Augusta, Sizilien.
Bildlegende: Afrikanische Flüchtlinge in Augusta, Sizilien. Reuters

Weitere Themen:

Frankreich und die leeren Kassen: Der neue Premierminister Edouard Philippe erklärt den Franzosen, wo sie den Gürtel enger schnallen müssen. Der Rechnungshof warnt vor grossen Löchern, welche François Hollande zurück liess. Der Premier Philippe hatte darum vor allem zu erklären, wie er Frankreichs Finanzen ins Lot bringen will, parallel zu den versprochenen Reformen.

Sie ist immer wieder ein politischer Zankapfel, die Personenfreizügigkeit zwischen der Schweiz und der EU. Seit 15 Jahren gibt es sie. Mittlerweile können die Bürgerinnen und Bürger fast aller EU-Länder ohne Hürden in der Schweiz arbeiten und wohnen. Und das funktioniere gut, schreiben Bund und Wirtschaftsverbände heute in einer Bilanz. Gut, mit gewissen Einschränkungen.

Moderation: Danièle Hubacher