Italien nach dem Erdbeben

Erwachsene und Kinder unter Trümmern. Lebend oder tot. Zerstörte Häuser und Strassen. Bürgermeister mit Tränen in den Augen. Mitten in den Sommerferien wird Mittel-Italien von einem Erdbeben erschüttert. Noch sind die Rettungskräfte nicht überall hingekommen, die Lage ist unübersichtlich.

Nach dem schweren Erdbeben der Stärke 6,2 suchen Rettungsteams in den Trümmer in Amatrice, nach Überlebenden.
Bildlegende: Nach dem schweren Erdbeben der Stärke 6,2 suchen Rettungsteams in den Trümmer in Amatrice, nach Überlebenden. Keystone

Weiter in der Sendung:

US-Vizepräsident Joe Biden hat heute eine schier unmögliche Mission zu bewältigen. Er ist in der Türkei, wo man derzeit nicht gut auf die USA zu sprechen ist. Denn in den USA lebt der Prediger Fettulah Gülen, den die Türkei als Drahtzieher des Putschversuchs sieht und gerne ausgeliefert hätte.

Moderation: Isabelle Maissen