Jonas Lüscher erhält Schweizer Buchpreis

Der Schweizer Schriftsteller wird für seinen Roman "Kraft" ausgezeichnet. Das Buch handelt von einem unglücklichen Professor, der ins Silicon Valley zieht und dort an einem Schreibwettbewerb teilnimmt.

Bildlegende: Keystone

Die Jury würdigte den Roman an der Preisverleihung in Basel als eine kluge Gegenüberstellung von alter und neuer Welt.

Weitere Themen der Sendung:

- Die Weltbank sieht sich selbst als Vorkämpferin gegen den Klimawandel und hat schon vor Jahren den Ausstieg aus der Kohlefinanzierung bekannt gegeben. Mit ihren Zielen nimmt sie es offenbar aber nicht so genau.

- Die Schweizer Firma Righi Licht produziert als eine der letzten in Europa klassische Glühbirnen. Damit bewegt sie sich auf rechtlich heiklem Terrain.

Moderation: Damian Rast