Julian Assange: Willküropfer oder Justizflüchtling?

Vor über 5 Jahren hat Schweden die Briten um die Auslieferung des WikiLeaks-Gründers Assange gebeten. Der Vorwurf: sexuelle Übergriffe, Vergewaltigung. Assange verschanzt sich in Ecuadors Botschaft in London. Nun hat ein Uno-Gremium befunden, Assange sei Opfer einer willkürlichen Freiheitsberaubung.

Ein Anhänger von WikiLeaks-Gründer Julian Assange hält eine Kopie der WikiLeaks-Dateien ausserhalb der ecuadorianischen Botschaft im Zentrum von London.
Bildlegende: Ein Anhänger von WikiLeaks-Gründer Julian Assange hält eine Kopie der WikiLeaks-Dateien ausserhalb der ecuadorianischen Botschaft im Zentrum von London. Reuters

Weiter:

Protection de la Nation - den Schutz der Nation. Das hat der französische Präsident François Hollande mit seiner Verfassungsreform im Sinn. Er will den Ausnahmezustand festschreiben und verurteilten Terroristen die französische Staatsbürgerschaft entziehen, falls sie Doppelbürger sind. Doch diese Reform im Zeichen der Terroranschläge letzten Jahres entzweit das Parlament.

Moderation: Daniel Hofer