Keine strengere Regulierung für Schweizer Rohstoffbranche

Rohstoffunternehmen mit Sitz in der Schweiz sollen nicht stärker reguliert werden. Nach Ansicht des Bundesrats genügen die bestehenden, internationalen Vorschriften. Bundesrat Schneider-Ammann erklärt, man ziehe freiwillige Standards neuen Gesetzen vor.

Weitere Themen:

Die Tamedia-Gruppe, zu der Tagesanzeiger, 20 Minuten und sämtliche Westschweizer Zeitungen gehören, machte 2012 über 150 Millionen Franken Gewinn. Trotzdem sollen bis 2016 insgesamt 34 Millionen Franken eingespart werden - die Hälfte davon in der Westschweiz. Das kommt dort schlecht an.

Hausdurchsuchungen bei regierungsunabhängigen Organisationen in Russland häufen sich, etwa bei der angesehenen russischen Organisation Memorial, aber auch bei Human Rights Watch oder Amnesty International. Das Vorgehen der Behörden sorgt für Empörung und schürt Ängste.

Moderation: Daniel Hofer