Kenias Opposition ruft zu passivem Widerstand auf

Der amtlich erklärte Wahlsieg von Präsidenten Mwai Kibaki hat in Kenia zu schweren Unruhen geführt. Nun versucht die Opposition die Situation zu entschärfen.

Weitere Themen:

Nordkorea hat nicht wie vereinbart seine Pläne für das Atomprogramm offen gelegt.

Die politischen Parteien in der Schweiz verzeichnen einen hohen Zulauf.

Autor/in: Christina Omlin