Korruption bei der Fifa - es bleibt viel zu tun

Der Weltfussballverband Fifa hat in den letzten zwei Jahren einige Reformen durchgemacht. Hinsichtlich Transparenz und Korruptionsbekämpfung gibt es aber noch viel zu tun, zeigt der Abschlussbericht des Fifa-Refomers und Schweizer Strafrechtsprofessors Mark Pieth.

Weiter:

Ein paar SVP-Nationalräte reisen derzeit durch den Iran - privat. Sie fallen mit bemerkenswerten Aussagen auf: Die internationalen Sanktionen gegenüber Iran seien falsch. Das widerspricht der offiziellen Haltung der Schweiz und wird vom Regime in Teheran prompt propagandistisch ausgeschlachtet.

Moderation: Isabelle Maissen