Louisiana kämpft gegen beispiellose Fluten

Tausende sind obdach- und mittellos, und Obamas Abwesenheit wirft Fragen auf.

Vieh in Louisiana
Bildlegende: Vieh in Louisiana Keystone

Der US-Präsidentschaftskandidat der Republikaner, Donald Trump, hat die überfluteten Gebiete heute medienwirksam besucht. Manche kritisierten, dass der amtierende Präsident sich noch nicht vor Ort gezeigt habe. Immerhin spricht das Rote Kreuz von einer "epischen Katastrophe". Die Behörden jedoch sagen, ein Präsidentenbesuch würde zu viele Kräfte von den Aufräumarbeiten abziehen.

Ausserdem:

-Der Abgang von Staatssekretär Yves Rossier hat eine Vorgeschichte. Was für eine Persönlichkeit soll ihm nachfolgen?

Moderation: Isabelle Maissen