Lukratives Geschäft mit Flugzeug-Mahlzeiten

Jeden Tag verlassen in Zürich 43'000 Mahlzeiten für Flugpassagiere die Küchen von Gate Gourmet. Schon bald soll Gate Gourmet viel mehr produzieren, wenn es nach den Wünschen des chinesischen Luftfahrt- und Tourismuskonzerns HNA geht. 1.4 Milliarden Franken will HNA für Gategroup zahlen.

Gate Gourmet ist bereits heute der grösste Anbieter von Mahlzeiten für Fluggesellschaften - und soll es auch in Zukunft sein. Das ist das erklärte Ziel von Adam Tan, dem Chef von HNA.
Bildlegende: Gate Gourmet ist bereits heute der grösste Anbieter von Mahlzeiten für Fluggesellschaften - und soll es auch in Zukunft sein. Das ist das erklärte Ziel von Adam Tan, dem Chef von HNA. Keystone

Weitere Themen:

Im vergangenen Jahr hat die Schweizer Stimmbevölkerung entschieden, dass Embryonen bei der künstlichen Befruchtung genetisch untersucht werden dürfen. Das war der Grundsatzentscheid. Am 5. Juni geht es nun ums konkrete Gesetz: Wer ist zur sogenannten PID, zur Präi-Implantationsdiagnostik zugelassen?

Viele Hauseigentümer müssen deutlich höhere Steuern zahlen, denn einige Kantone haben den so genannten Eigenmietwert letztes Jahr erhöht, so zum Beispiel der Aargau. Doch nicht alle Hausbesitzer akzeptieren dies und wehren sich gegen die Steuererhöhung.

Moderation: Patrik Seiler