Machtkampf in Armenien weitet sich aus

Nachdem Oppositionsführer Nikol Paschinjan nicht zum Ministerpräsidenten gewählt wurde, will er seine Kampagne zivilen Ungehorsams auf das ganze Land ausweiten.

Demonstrationen in Armenien am 2.5.2018.
Bildlegende: Demonstrationen in Armenien am 2.5.2018. Keystone

Weitere Themen:

Der Finanzplatz London soll Massnahmen gegen Geldwäscherei und Korruption ergreifen. Nun liegt ein entsprechendes Gesetz vor. Davon betroffen sindvor allem Russen.

Roman Abramowitsch, der russische Öl-Milliardär und Besitzer des englischen Fussballklubs Chelsea, sein Geschäftspartner und das russische Erdgas-Unternehmen Gazprom Neft mussten heute vor dem Freiburger Bezirksgericht erscheinen. Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung fordert von ihnen 46 Millionen Franken. Die Freiburger Justiz gerät an ihre Grenzen.

Moderation: Damian Rast