Machtwechsel in Georgien

Staatschef Saakaschwili kündigt in einer Fernsehansprache den Gang in die Opposition an. Neue Führungsfigur in Georgien ist damit noch vor Auszählung aller Stimmen der reichste Mann des Landes, Bidsina Iwanischwili.

Weitere Themen:

Über die umstrittenen Steuerabkommen mit mehreren Ländern gibt es keine Volksabstimmung: Für eine entsprechende Initiative kamen die erforderlichen 50'000 rechtsgültigen Unterschriften nicht zustande.

Korruption und Misswirtschaft des Anlagechefs der Zürcher Pensionskasse BVK sorgten für ein Loch von bis zu 1.5 Milliarden Franken; einer alleine entschied über 11 Milliarden. Die Hauptschuld an dem Debakel trägt die Zürcher Regierung, das zeigt der Bericht der PUK.

Moderation: Brigitte Kramer