Merkel will nochmals und Sarkozy darf nicht mehr

Frankreichs konservative Wählerschaft hat die Kandidaten Alain Juppé und François Fillon Nicolas Sarkozy vorgezogen, und die deutsche Bundeskanzlerin Merkel will ein weiteres Mal zur Wahl antreten. Was bedeutet das? Antworten aus Paris und Berlin.

François Fillon. Portraitbild.
Bildlegende: François Fillon von den «Répiblicains» hat für Überraschung gesorgt. Keystone

Weiter:

Eine Rückmeldung von Vorgesetzten an die Angestellten und umgekehrt, einmal jährlich den Check darüber, wo man steht, wo man hinwill, wo man sich sieht im Unternehmen. Eine Chance für beide Seiten, Dinge anzusprechen, für die im Alltag die Zeit fehlt. Eine Umfrage der Gewerkschaften zeigt, dass längst nicht alle Unternehmen solches bieten.

Moderation: Danièle Hubacher