Michail Chodorkowski kommt in die Schweiz

Kreml-Kritiker Chodorkowski kann im Januar in die Schweiz reisen, wo seine Söhne Gleb und Ilja zur Schule gehen. Die Schweizer Botschaft in Berlin hat das Gesuch des ehemaligen Öl-Milliardärs auf ein dreimonatiges Schengen-Visum bewilligt. Ein Teil seines Vermögens soll auf Schweizer Konten liegen.

Weitere Themen:

Letzter Handelstag des Jahres an der Schweizer Börse: Weltweit sind die Aktienkurse in diesem Jahr so stark gestiegen wie selten zuvor. Den Ausschlag gab die historisch einmalige, lockere Geldpolitik der grossen Zentralbanken.

Am 31. Dezember läuft die Vernehmlassung für Kantone, Parteien und Verbände zum Lehrplan 21 ab. Das Grossprojekt, das die Lernziele in der Deutschschweiz vereinheitlichen soll, kommt mehrheitlich gut an. Alle Kantone ausser Baselland und alle Parteien ausser der SVP sagen Ja dazu. Allerdings ist die Arbeit damit noch lange nicht getan.

Moderation: Andi Lüscher