Misshandlung von Asylbewerbern in Nordrhein-Westfalen

In drei Flüchtlingsheimen im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen sind Asylbewerber von Wachleuten misshandelt worden. Staatsanwälte ermitteln und CDU/CSU-Politiker werfen der rot-grünen Landesregierung unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft vor, die Aufsichtspflicht verletzt zu haben.

Weitere Themen:

Präsident Hamid Karzai übergibt in Kabul das Zepter an Ashraf Ghani; dieser soll Afghanistan zusammen mit Abdullah Abdullah in einer Koalition regieren. Ghani hat bereits angekündigt, das Sicherheitsabkommen mit den USA unterzeichnen zu wollen. Dies würde die weitere Unterstützung der afghanischen Armee durch internationale Truppen ermöglichen.

Der Neuenburger FDP-Politiker Frédéric Hainard ist nie davor zurückgeschreckt, sein Amt zu missbrauchen - sowohl als früherer Regierungsrat als auch als stellvertretender Bundesanwalt. Vor zehn Tagen erging im Kanton Neuenburg ein erstes Urteil gegen Hainard. Nun hat das Bundesstrafgericht den 38-Jährigen erneut des Amtsmissbrauchs schuldig gesprochen.

Moderation: Daniel Hofer