Mobilfunk – Debatte um Lockerung von Strahlen-Grenzwerten

Besserer Handyempfang und schnellerer Datenaustausch bedingen starke Mobilfunkantennen. Der Ständerat diskutiert deshalb eine Lockerung der Strahlen-Grenzwerte. Für die Telekombranche ist dies unabdingbar, Gesundheitspolitiker und Wissenschaftler fürchten ein Gesundheitsrisiko.

Ein Mann arbeitet an einer Mobilfunkantenne, die auf einem Dach montiert ist.
Bildlegende: Der Handyempfang soll besser werden: Der Ständerat debattiert derzeit eine Lockerung der Strahlenwerte. Keystone

Weitere Themen:

Der Rohstoffkonzern Glencore und das Emirat Katar wollen sich mit zehn Milliarden Euro am russischen Ölkonzern Rosneft beteiligen – und damit knapp 20 Prozent übernehmen.

Die Giraffe steht neu auf der Roten Liste der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Ihre Population ist in den vergangenen 30 Jahren um bis zu 40 Prozent gesunken – auf knapp 100'000. Die Tiere haben immer weniger Lebensraum und werden illegal gejagt. Sie leben vor allem im Süden und Osten Afrikas.

Moderation: Karin Britsch