Nestle baut Stellen ab

Der Schweizer Grosskonzern Nestle hat in den vergangenen Jahren 3400 Stellen in der Schweiz geschaffen. Nun sollen bis zu 500 Arbeitsplätze bei der IT ins Ausland verlagert werden.

Aussenansicht vom Nestle Hauptsitz in Vevey.
Bildlegende: Aussenansicht vom Nestle Hauptsitz in Vevey. Keystone

Weitere Themen:

Trotz Lohngleichheit per Gesetz verdienen Frauen in der Schweiz im Schnitt noch immer weniger als ihre Berufskollegen. Der Bundesrat möchte deshalb, dass Firmen Lohnanalysen durchführen. Heute befasst sich der Ständerat mit dem umstrittenen Thema.

Touristiker klagten, dass der starke Franken ihr Geschäft kaputt mache. Die Konjunkturforschungsstelle der ETH hat nun genau berechnet, wie stark die Auswirkungen tatsächlich sind.

Moderation: Karin Britsch