Neun Bundesräte wären zwei zuviel

Seit 168 Jahren besteht der Bundesrat aus sieben Köpfen. Nun möchte die Staatspolitische Kommission des Nationalrats neun statt nur sienben Köpfe. In der Ratsdebatte waren aber die Gegnerinnen und Gegner in der Überzahl.

Der Gesamtbundesrat am 9. Dezember 2015. Gruppenbild.
Bildlegende: Gruppenbild des Gesamtbundesrates im Dezember 2015. Zwei Mitglieder mehr wären zuviel, meint die Mehrheit im Nationalrat. Keystone

Weitere Themen:

Bei Nebel oder Bise sollen auf dem Flughafen Zürich künftig sogenannte «Südstarts geradeaus» möglich sein; zudem soll es verlängerte Pisten geben. Das schlägt das Bundesamt für Zivilluftfahrt vor, um die Sicherheit des Flugbetriebs zu erhöhen.

Der jahrzehntelange bewaffnete Konflikt in Kolumbien hat hunderttausende Tote und Millionen Vertriebener gefordert. Nach vier Jahren Friedensverhandlungen ist am Montag ein Friedenabkommen unterzeichnet worden. Was bedeutet das für die Menschen, die unter der FARC-Guerilla gelitten haben? Die Begegnung mit einem Opfer.

Moderation: Daniel Hofer